Tatverdächtiger im Vermisstenfall in Haft

Von Lorena Greppo

BACKNANG. Die Stimmung vor dem Kindergarten in Strümpfelbach ist gedrückt. Die Eltern, die ihre Kinder zur Mittagszeit abholen, haben längst davon gehört, dass die 22-jährige Katharina Kleinschmidt verschwunden ist. „Bis letztes Jahr war ihr Sohn noch hier im Kindergarten“, erklärt eine Frau. Man kenne die Vermisste jedoch nicht gut, sie habe sich den anderen Müttern nie bei gemeinsamen Aktivitäten angeschlossen. Nun machen sich die Mütter und Väter Gedanken, was mit der jungen Mutter zweier Kinder passiert ist. Normalerweise kenne man so etwas nur aus dem Fernsehen, nun ist es ganz nah an einem dran. „Man hört von allen Seiten Gerüchte“, erzählt eine Frau. Was tatsächlich geschehen sei, wisse sie aber nicht. Das sei bedrückend. Eine andere erzählt, dass sie nun ein mulmiges Gefühl dabei habe, abends allein mit dem Hund rauszugehen.

Inzwischen hat die Polizei einen Tatverdächtigen in Haft genommen. Der 24-jährige Mann aus dem Landkreis Ludwigsburg hat Verbindungen zur Familie der Vermissten. Informationen, wonach es sich um den Freund der Vermissten handelt, wollte die Polizei nicht bestätigen. Nach den Worten eines Pressesprechers der Polizei Aalen, sei man durch Befragungen im Umfeld zu der Erkenntnis gelangt, dass er mit dem Verschwinden der 22-Jährigen zu tun habe. „In Vermisstenfällen ist es Standard, das Umfeld zu befragen. Dadurch haben wir Erkenntnisse gewonnen, die uns zu dem Tatverdächtigen geführt haben“, erklärt er. Die wenigen Hinweise aus der Bevölkerung hätten hingegen noch keine weiteren Spuren ergeben. Ob der 24-Jährige Angaben zum Fall macht, wollte der Polizeisprecher nicht sagen.

Am Freitag, 10. November, war die Polizei mit einer Fahndung nach der jungen Frau aus Strümpfelbach an die Öffentlichkeit gegangen. Die Familie hatte am Tag zuvor das Verschwinden der zweifachen Mutter angezeigt. In den sozialen Netzwerken hatten Verwandte und Freunde der 22-Jährigen deren Bild geteilt mit der Bitte an Zeugen, die die junge Frau seitdem gesehen oder Hinweise auf ihren Verbleib haben, sich bei der Polizei zu melden. Diese Aufrufe wurden in den sozialen Medien tausendfach geteilt – auch weit über die Region hinaus.

Durchsuchungsaktion der Polizei hat keine neuen Spuren ergeben

„Wir gehen jeder Spur nach und arbeiten alle Hinweise ab“, sagt der Pressesprecher der Polizei Aalen. So sei es auch zu der Durchsuchungsaktion auf der Mülldeponie in Steinbach gekommen. Der Freund der Vermissten soll vor einigen Tagen einen Teppich in der Deponie abgegeben haben. Diese Informationen bestätigte die Polizei bisher jedoch nicht. Es wurde lediglich darauf verwiesen, dass auch die Suche in Steinbach keine neueren Erkenntnisse über den Verbleib der 22-Jährigen ergeben habe.

Inzwischen geht die Polizei deshalb vom Schlimmsten aus. In einer gemeinsamen Pressemitteilung der Kriminalpolizei Waiblingen und der Staatsanwaltschaft heißt es, dass aufgrund der bislang durchgeführten Ermittlungen von einem Gewaltverbrechen auszugehen sei. Dafür spricht auch die Angabe aus dem Kreis der Familie, wonach die Vermisste nichts aus ihrer Wohnung mitgenommen habe. „Aus diesem Grund richtete die Kriminalpolizei Waiblingen die Ermittlungsgruppe ,Flur‘ ein, in der nun Informationen und eingehende Hinweise gebündelt, bewertet und abgearbeitet werden.“ Der Name der Ermittlergruppe leitet sich aus der Adresse der Vermissten ab. Ihre Wohnung in der Flurstraße ist der letzte bekannte Aufenthaltsort der 22-Jährigen.

Ein paar Häuser weiter, vor dem Kindergarten, drückt die Mutter eines Kindergartenkinds ihren Wunsch aus, dass Katharina Kleinschmidt wohlauf wiedergefunden wird. „Die Hoffnung stirbt zuletzt“, sagt sie. Auch in den sozialen Netzwerken hoffen viele Nutzer darauf und signalisieren der Familie Unterstützung.

<br />
            Mit der Bitte um Hinweise aus der Bevölkerung hat sich die Familie der vermissten Katharina Kleinschmidt aus Strümpfelbach in den sozialen Medien an die Öffentlichkeit gewandt. Der Beitrag wurde tausendfach geteilt.<br />
Add to compare
up 0 ( Thumbs up )